Article ID: 115206, created on Mar 13, 2013, last review on Jun 23, 2016

  • Applies to:
  • Plesk Automation

Informationen

Plesk Automation (PA) ermöglicht die Registrierung verschiedener Datenbankserver zum Hosten von Kundendatenbanken. Dieser Artikel beschreibt, wie Sie den richtigen Server für Kundendatenbanken in deren Abonnements einstellen.

Führen Sie die unten genannten Schritte aus, um Ihren Kunden die Möglichkeit zu geben, Datenbanken zu erstellen:

  1. Nehmen Sie eine auf der Ressourcenklasse Datenbankdienst basierende Ressource in das Service Template auf. Das Limit für diese Ressource sollte auf 1 eingestellt werden. Die Ressource definiert die Möglichkeit zur Erstellung von Datenbanken, jedoch nicht die Menge an Datenbanken.

  2. Legen Sie das Limit für die Subressourcen "Number of DATABASE_TYPE databases" zu den Ressourcen IIS-Webspace oder Apache-Webspace fest. Hierbei ist der DATABASE_TYPE-Wert folgender:

    • Microsoft SQL Server
    • MySQL
    • PostgreSQL (Zum Vergrößern auf den Screenshot klicken)

Die auf der Ressourcenklasse Datenbankdienst basierende Ressource hat die folgenden Eigenschaften:

  • Aktivierungsparameter
    • Datenbankservertyp
    • Port
    • IP-Adresse
  • Provisioning-Attribute auf Grundlage der Kombination dieser Eigenschaften, PA definiert den Datenbankserver für den Kunden. Der Auswahlalgorithmus ist in der nachfolgenden Tabelle aufgeführt:
Wert für IP-Adresse Provisioning-Attribut Ergebnis
IP-Adresse des Datenbankservers beliebig oder leer Datenbankserver mit der angegebenen IP-Adresse
Automatische IP (IP-Adressfeld ist leer) Kein Attribut Nicht unterstützte Konfiguration. Provisioning wird mit Fehler fehlschlagen.
Automatische IP (IP-Adressfeld ist leer) Attribut 'WebHost' Selber Server wie bei Webhosting
Automatische IP (IP-Adressfeld ist leer) Beliebiges Attribut, z. B. MySQL Service Node mit dem zugewiesenen Attribut

e0aff7830fa22f92062ee4db78133079 caea8340e2d186a540518d08602aa065

Email subscription for changes to this article
Save as PDF