Search

Language:  
Search for:

Available article translations:

Erstellung zusätzlicher Postfachspeicher für Hosted Exchange

APPLIES TO:
  • Parallels Operations Automation

Lösung

Nach Installation eines Microsoft Exchange-Dienstes (Exchange 2003/2007/2010 E-Mail-Speicher) auf dem Exchange Back-End-Server (Postfachserver) müssen Sie möglicherweise zusätzliche Ressourcen wie Postfachspeicher im POA-System eintragen. Dies ist unter Umständen nötig, bevor Sie den Dienst Ihren Resellern oder Kunden zur Bereitstellung derer Postfächer bereitstellen können.

In diesem Artikel wird beschrieben, wie Sie zusätzliche Postfachspeicher für Hosted Exchange Dienst in POA erstellen.

Exchange 2003

In diesem Abschnitt erfahren Sie, wie Sie einen Postfachspeicher in einer vorhandenen Ersten Speichergruppe auf einem Exchange-2003-Server erstellen:

  1. Melden Sie sich am Exchange Back-End-Server (z. B. EXBE01) mit einem Konto an, das zur Gruppe 'Domänenadministratoren' gehört.

  2. Öffnen Sie den Exchange System Manager: Start > Alle Programme > Microsoft Exchange > System-Manager.

  3. Erweitern Sie in der Konsolenstruktur Folgendes: Administrative Gruppen > Erste administrative Gruppe > Server > EXBE01 > Erste Speichergruppe.

  4. Rechtsklicken Sie auf Erste Speichergruppe und klicken Sie auf Neu > Postfachspeicher.

  5. Geben Sie den Namen des neuen Speichers ein (z. B. PFS01) und klicken Sie dann auf OK.

  6. Klicken Sie unter Erste Speichergruppe mit rechts auf PFS01 und anschließend auf Speicher bereitstellen.

In der Enterprise-Version von Exchange 2003 können nur fünf Speicher jeglicher Art (Öffentliche Ordner oder Postfachspeicher) zur Speichergruppe hinzugefügt werden. Daher sollten Sie beim Hinzufügen von Postfachspeichern in Exchange immer darauf achten, dass Sie diese Speichergruppengrenze nicht überschreiten. Erstellen Sie gegebenenfalls eine weitere Speichergruppe, jedoch nicht mehr als vier Gruppen pro Exchange Back-End-Server. Im nachfolgenden Abschnitt erfahren Sie, wie Sie eine zusätzliche Speichergruppe erstellen:

  1. Erweitern Sie in der Konsolenstruktur des Exchange System-Managers den Eintrag Administrative Gruppen > Erste administrative Gruppe > Server > EXBE01.

  2. Rechtsklicken Sie auf EXBE01 und klicken Sie auf Neu > Speichergruppe.

  3. Geben Sie den Namen der neuen Speichergruppe ein (z. B. SPG02) und klicken Sie dann auf OK.

Im Exchange 2003 Enterprise Server können nur vier Speichergruppen erstellt werden.

Exchange 2007

Jede Speichergruppe in Exchange 2007 kann bis zu fünf Datenbanken enthalten. Jedoch raten wir ausdrücklich dazu, jede neue Datenbank in ihre eigene Speichergruppe zu platzieren, bis die maximale Anzahl an Speichergruppen erreicht ist. Die Standardlizenz für Exchange 2007 ermöglicht Ihnen, bis zu fünf Speichergruppen zu erstellen und bis zu fünf Datenbanken einzubinden. Die Enterprise-Lizenz für Exchange 2007 ermöglicht Ihnen, bis zu 50 Speichergruppen zu erstellen und bis zu 50 Datenbanken einzubinden.

Somit sollte vor Erstellung einer neuen Postfachdatenbank eine neue Speichergruppe erstellt werden. Im nachfolgenden Abschnitt erfahren Sie, wie Sie eine zusätzliche Speichergruppe erstellen:

  1. Melden Sie sich am Exchange Postfachserver (z. B. EXPF01) mit einem Konto an, das Mitglied der Gruppe 'Domänenadministratoren' ist.

  2. Öffnen Sie die Exchange-Verwaltungskonsole: Start > Alle Programme > Microsoft Exchange Server 2007 > Exchange-Verwaltungskonsole.

  3. Erweitern Sie in der Konsolenstruktur den Eintrag Serverkonfiguration und klicken Sie anschließend auf Postfach.

  4. Wählen Sie im Ergebnisbereich den Server aus, auf dem Sie eine neue Speichergruppe erstellen wollen.

  5. Klicken Sie anschließend im Aktionsbereich auf Neue Speichergruppe. Daraufhin erscheint der Assistent 'Neue Speichergruppe'.

  6. Füllen Sie auf der Seite für die Neue Speichergruppe folgende Felder aus:

    • Name der Speichergruppe – Geben Sie hier den Namen der neuen Speichergruppe ein.

    • Pfad für Protokolldateien – Dieses Feld zeigt an, wo die Protokolldateien der neuen Speichergruppe abgelegt werden. Wenn Sie den Speicherort der Protokolldateien für die neue Speichergruppe ändern wollen, klicken Sie auf Durchsuchen und wählen Sie anschließend den neuen Speicherort aus.

    • Pfad der Systemdateien – Dieses Feld zeigt an, wo die Systemdateien der neuen Speichergruppe abgelegt werden. Wenn Sie den Speicherort der Systemdateien für die neue Speichergruppe ändern wollen, klicken Sie auf Durchsuchen und wählen Sie anschließend den neuen Speicherort aus.

  7. Klicken Sie auf Neu, um die Speichergruppe zu erstellen.

  8. Bestätigen Sie auf der Seite 'Fertigstellung', ob die neue Speichergruppe erfolgreich erstellt wurde. Wenn der Status Abgeschlossen lautet, bedeutet dies, dass der Assistent die Aufgabe erfolgreich beendet hat. Ein Status von Fehlgeschlagen bedeutet, dass die Aufgabe nicht fertiggestellt wurde. Falls die Aufgabe fehlschlägt, lesen Sie sich die Zusammenfassung durch, um eine Erklärung zu erhalten, und klicken Sie anschließend auf Zurück, um die Konfiguration zu ändern.

  9. Klicken Sie auf Fertigstellen, um den Assistenten für die Neue Speichergruppe abzuschließen. Daraufhin erscheint die neue Speichergruppe im Arbeitsbereich der Exchange-Verwaltungskonsole.

In diesem Abschnitt erfahren Sie, wie Sie eine Postfachdatenbank in einer (gemäß zuvor genannten Schritten) neu erstellten Speichergruppe erstellen:

  1. Melden Sie sich am Exchange Postfachserver (z. B. EXPF01) mit einem Konto an, das Mitglied der Gruppe 'Domänenadministratoren' ist.

  2. Öffnen Sie die Exchange-Verwaltungskonsole: Start > Alle Programme > Microsoft Exchange Server 2007 > Exchange-Verwaltungskonsole.

  3. Erweitern Sie in der Konsolenstruktur den Eintrag Serverkonfiguration und klicken Sie anschließend auf Postfach.

  4. Wählen Sie im Ergebnisbereich den Postfachserver aus und anschließend im Arbeitsbereich die Speichergruppe, in der die neue Postfachdatenbank erstellt werden soll.

  5. Klicken Sie anschließend im Aktionsbereich auf Neue Postfachdatenbank. Daraufhin erscheint der Assistent 'Neue Postfachdatenbank'.

  6. Füllen Sie auf der Seite für die Neue Postfachdatenbank folgende Felder aus:

    • Name der Postfachdatenbank – Geben Sie hier den Namen der neuen Postfachdatenbank ein.

    • Datenbankdatei-Pfad – Dieses Feld zeigt an, wo die neue Postfachdatenbank erstellt wird. Wenn Sie den Speicherort der Exchange-Datenbankdatei (.edb) für die neue Postfachdatenbank ändern wollen, klicken Sie auf Durchsuchen und wählen Sie anschließend den neuen Speicherort aus.

    • Diese Datenbank bereitstellen – Aktivieren Sie dieses Kontrollkästchen, um die Postfachdatenbank direkt nach Erstellung einzubinden. Durch Einbinden bzw. Bereitstellen einer Datenbank wird diese online geschaltet und ihre Daten den Nutzern zur Verfügung gestellt.

  7. Klicken Sie auf Neu, um die Postfachdatenbank zu erstellen.

  8. Bestätigen Sie auf der Seite 'Fertigstellung', ob die neue Postfachdatenbank erfolgreich erstellt wurde. Wenn der Status Abgeschlossen lautet, bedeutet dies, dass der Assistent die Aufgabe erfolgreich beendet hat. Ein Status von Fehlgeschlagen bedeutet, dass die Aufgabe nicht fertiggestellt wurde. Falls die Aufgabe fehlschlägt, lesen Sie sich die Zusammenfassung durch, um eine Erklärung zu erhalten, und klicken Sie anschließend auf *Zurück *, um die Konfiguration zu ändern.

  9. Klicken Sie auf Fertigstellen, um den Assistenten für die Neue Postfachdatenbank abzuschließen. Daraufhin erscheint die neue Postfachdatenbank unter ihrer Speichergruppe im Arbeitsbereich der Exchange-Verwaltungskonsole.

Exchange 2010

Microsoft Exchange Server 2010 ist in zwei Server-Editionen erhältlich: die Standard Edition und die Enterprise Edition. Die Enterprise Edition kann bis auf 100 Datenbanken pro Server ausgedehnt werden; die Standard Edition ist auf 5 Datenbanken pro Server begrenzt. Beachten Sie bitte, dass Postfachdatenbanken in Exchange Server 2010 nicht direkt an Postfachserver gebunden sind und dass Speichergruppen nicht mehr gelten (veraltetes Feature).

Im nachfolgenden Abschnitt erfahren Sie, wie Sie eine zusätzliche Postfachdatenbank erstellen:

  1. Melden Sie sich am Exchange Postfachserver (z. B. EXPF01) mit einem Konto an, das Mitglied der Gruppe 'Domänenadministratoren' ist.

  2. Öffnen Sie die Exchange-Verwaltungskonsole: Start > Alle Programme > Microsoft Exchange Server 2010 > Exchange-Verwaltungskonsole.

  3. Navigieren Sie in der Konsolenstruktur zu Organisationskonfiguration > Postfach.

  4. Klicken Sie anschließend im Aktionsbereich auf Neue Postfachdatenbank. Daraufhin erscheint der Assistent 'Neue Postfachdatenbank'.

  5. Geben Sie auf der Seite 'Einführung' einen Namen für die neue Postfachdatenbank im Feld Name der Postfachdatenbank ein. Klicken Sie auf Durchsuchen, um den Server zu lokalisieren, auf dem Sie die Datenbank erstellen werden. Wählen Sie den Server aus und klicken Sie danach auf OK. Klicken Sie auf Weiter.

  6. Wenn Sie den Ort des Datenbank-Dateipfads ändern wollen, klicken Sie auf der Seite 'Pfade festlegen' auf Durchsuchen. Klicken Sie anschließend auf Durchsuchen unter Protokollordnerpfad, um den Protokollordnerpfad zu ändern. Wenn Sie die Datenbank sofort bereitstellen wollen, müssen Sie das Kontrollkästchen bei Diese Datenbank bereitstellen aktivieren. Durch Einbinden bzw. Bereitstellen einer Datenbank wird diese online geschaltet und ihre Daten den Nutzern zur Verfügung gestellt. Klicken Sie auf Weiter.

  7. Klicken Sie auf der Seite 'Neue Postfachdatenbank' auf Neu, um die Postfachdatenbank zu erstellen.

  8. Bestätigen Sie auf der Seite 'Fertigstellung', ob die neue Postfachdatenbank erfolgreich erstellt wurde. Wenn der Status Abgeschlossen lautet, bedeutet dies, dass der Assistent die Aufgabe erfolgreich beendet hat. Ein Status von Fehlgeschlagen bedeutet, dass die Aufgabe nicht fertiggestellt wurde. Falls die Aufgabe fehlschlägt, lesen Sie sich die Zusammenfassung durch, um eine Erklärung zu erhalten, und klicken Sie anschließend auf Zurück, um die Konfiguration zu ändern.

  9. Klicken Sie auf Fertigstellen, um den Assistenten für die Neue Postfachdatenbank abzuschließen. Daraufhin erscheint die neue Postfachdatenbank auf der Registerkarte 'Datenbankverwaltung'.




64cafed7cc15bceb3b240d8c2f92dce3 caea8340e2d186a540518d08602aa065 bb8d08f557ff7e4b314b6bbaa846b034

FEEDBACK
Was this article helpful?
Tell us how we may improve it.
Yes No
 
 
 
 
 
 
Desktop Virtualization
- Parallels Desktop 9 for Mac
- Parallels Transporter
- Parallels Desktop Switch to Mac Edition
- Parallels Desktop for Mac Enterprise Edition
- Parallels Management-Mac for Microsoft SCCM
Server Virtualization
- Parallels Cloud Server
- Parallels Containers for Windows 6.0 Beta
- Parallels Virtuozzo Containers
Automation
- Parallels Automation
- Parallels Automation for Cloud Infrastructure
- Parallels Business Automation Standard
- Parallels Virtual Automation
- Parallels Plesk Panel Suite
- Web Presence Builder
- Parallels Plesk Automation
- Parallels Small Business Panel
- Value-added Services for Hosters
- Parallels Partner Storefront
Services & Resources
- Cloud Acceleration Services
- Professional Services
- Support Services
- Training & Certification