Search

Language:  
Search for:

Available article translations:

Problembehandlung für PVA

Article ID: 6981, created on Feb 25, 2014, last review on May 11, 2014

APPLIES TO:
  • Operations Automation 5.5
  • Operations Automation 5.4
  • Virtual Automation 4.6
  • Virtual Automation 6.0

Lösung

Linux/Unix, Management Node:

PVA-Status: pvamn status

PVA-Neustart: pvamn restart

PVA (Control Center)-Status: pvacc status

PVA (Control Center)-Neustart: pvacc restart

Spezielle Konfigurationsdatei: /opt/pva/mn/bin/pva.conf

[log_folder] - Speicherort für Protokolldateien, standardmäßig: /var/log/pva

[etc_folder] - Speicherort für Konfigurationsdateien, standardmäßig: /var/opt/pva/mn/etc

Zum Ändern der Protokollebene müssen Sie zunächst den Speicherort von vzagent.conf in pva.conf ausfindig machen und dann zu <log_level> umändern. Nach Änderung der Protokollebene starten Sie pvamn neu

3 – INFO-Ebene

4 – DEBUG-Ebene

6 – DEBUG-Ebene mit XML-Meldungen

HINWEIS: Vergessen Sie nicht, die Protokollebene wieder auf den alten Wert zu verringern, sobald Sie mit der Problembehandlung fertig sind. Eine Protokollebene von mehr als 2 kann zu einem schnellen Anwachsen der Protokolldateien führen. Dadurch kann möglicherweise freier Platz auf der Festplatte belegt werden und es zu Datenverlust und Ausfallzeiten kommen

Installationsdateien: /var/log/pva/setup/

Zum Abrufen des PVA-Berichts führen Sie bitte Folgendes aus: /opt/pva/mn/bin/pvareport.sh <report_folder>

Auch hier dürfen Sie nicht vergessen, die Protokollebene nach Abrufen des Berichts wieder zu verringern.

Linux/Unix, Slave Node:

PVA-Status: pvaagent status

PVA-Neustart: pvaagent restart

PVA (Power Panel)-Status: pvapp status

PVA (Power Panel)-Neustart: pvapp restart

Spezielle Konfigurationsdatei: /opt/pva/agent/bin/pva.conf

[log_folder] - Speicherort für Protokolldateien, standardmäßig: /var/log/pva

[etc_folder] - Speicherort für Konfigurationsdateien, standardmäßig: /vz/pva/agent/etc

Zum Ändern der Protokollebene müssen Sie zunächst den Speicherort von vzagent.conf in pva.conf ausfindig machen (standardmäßig ist dies /vz/pva/agent/etc/vzagent.conf) und dann zu <log_level> umändern. Nach Änderung der Protokollebene starten Sie den Dienst pvaagent neu.

3 – INFO-Ebene

4 – DEBUG-Ebene

6 – DEBUG-Ebene mit XML-Meldungen

HINWEIS: Vergessen Sie nicht, die Protokollebene wieder auf den alten Wert zu verringern, sobald Sie mit der Problembehandlung fertig sind. Eine Protokollebene von mehr als 2 kann zu einem schnellen Anwachsen der Protokolldateien führen. Dadurch kann möglicherweise freier Platz auf der Festplatte belegt werden und es zu Datenverlust und Ausfallzeiten kommen.

Installationsdateien: /var/log/pva/setup/

Zum Abrufen des PVA-Berichts führen Sie bitte Folgendes aus: /opt/pva/agent/bin/pvareport.sh <report_folder>

Auch hier dürfen Sie nicht vergessen, die Protokollebene nach Abrufen des Berichts wieder zu verringern.

Windows, Management Node:

PVA-Status: sc query pvamn

PVA-Neustart: sc stop pvamn &sc start pvamn

PVA (Control Center)-Status: sc query pvacc

PVA (Control Center)-Neustart: sc stop pvacc &sc start pvacc

Spezielle Konfigurationsdatei:

x64-Server - C:\Program Files (x86)\Parallels\Parallels Virtual Automation\Management Server\bin\pva.conf

x86-Server - C:\Program Files\Parallels\Parallels Virtual Automation\Management Server\bin\pva.conf

[log_folder] - Speicherort für Protokolldateien, Standardwert:

Windows 2008 - C:\Users\Administrator\PVA\Management Server

Windows 2003 - C:\Documents and Settings\Administrator\PVA\Management Server

Hinweis: Unter PVC 4.6 und PVA 4.6 befinden sich die standardmäßigen Installationsprotokolle unter folgendem Pfad: C:\vzlog\pvamn

[etc_folder] - Speicherort für Konfigurationsdateien, Standardwert:

x64-Server - C:\Program Files (x86)\Parallels\Parallels Virtual Automation\Management Server\Data\etc

x86-Server - C:\Program Files\Parallels\Parallels Virtual Automation\Management Server\Data\etc

Zum Ändern der Protokollebene müssen Sie zunächst den Speicherort von vzagent.conf in pva.conf ausfindig machen und dann zu <log_level> umändern. Nach Änderung der Protokollebene starten Sie 'pvamn' neu:

3 – INFO-Ebene

4 – DEBUG-Ebene

6 – DEBUG-Ebene mit XML-Meldungen

HINWEIS: Vergessen Sie nicht, die Protokollebene wieder auf den alten Wert zu verringern, sobald Sie mit der Problembehandlung fertig sind. Eine Protokollebene von mehr als 2 kann zu einem schnellen Anwachsen der Protokolldateien führen. Dadurch kann möglicherweise freier Platz auf der Festplatte belegt werden und es zu Datenverlust und Ausfallzeiten kommen.

Installationsdateien: C:\Documents and Settings\Administrator\PVA\Setup\

Zum Abrufen des PVA-Berichts führen Sie bitte Folgendes aus:

x64-Server - cscript.exe "C:\Program Files (x86)\Parallels\Parallels Virtual Automation\Management Server\bin\pvareport.vbs" <report_folder>

x86-Server - cscript.exe "C:\Program Files\Parallels\Parallels Virtual Automation\Management Server\bin\pvareport.vbs" <report_folder>

Auch hier dürfen Sie nicht vergessen, die Protokollebene nach Abrufen des Berichts wieder zu verringern.

Windows, Slave Node:

PVA-Status: sc query pvaagent

PVA-Neustart: sc stop pvaagent &sc start pvaagent

PVA (Power Panel)-Status: sc query pvapp

PVA (Power Panel)-Neustart: sc stop pvapp &sc start pvapp

Spezielle Konfigurationsdatei:

x64-Server - "C:\Program Files (x86)\Parallels\Parallels Virtual Automation\Agent\bin\pva.conf

x86-Server - "C:\Program Files\Parallels\Parallels Virtual Automation\Agent\bin\pva.conf

[log_folder] - Speicherort für Protokolldateien, Standardwert:

Windows 2008 - C:\Users\Administrator\PVA\Agent

Windows 2003 - C:\Documents and Settings\Administrator\PVA\Agent

[etc_folder] - Speicherort für Konfigurationsdateien, Standardwert: x:\vz\PVA\Agent\Data\etc, wobei x:\ ein Laufwerk ist, in dem sich der vz-Ordner befindet.

Zum Ändern der Protokollebene müssen Sie zunächst den Speicherort von vzagent.conf in pva.conf ausfindig machen und dann zu <log_level> umändern. Nach Änderung der Protokollebene starten Sie 'pvaagent' neu

3 – INFO-Ebene

4 – DEBUG-Ebene

6 – DEBUG-Ebene mit XML-Meldungen

HINWEIS: Vergessen Sie nicht, die Protokollebene wieder auf den alten Wert zu verringern, sobald Sie mit der Problembehandlung fertig sind. Eine Protokollebene von mehr als 2 kann zu einem schnellen Anwachsen der Protokolldateien führen. Dadurch kann möglicherweise freier Platz auf der Festplatte belegt werden und es zu Datenverlust und Ausfallzeiten kommen.

Installationsdateien: C:\Documents and Settings\Administrator\PVA\Setup\

Zum Abrufen des PVA-Berichts führen Sie bitte Folgendes aus:

x64-Server - cscript.exe "C:\Program Files (x86)\Parallels\Parallels Virtual Automation\Agent\bin\pvareport.vbs" <report_folder>

x86-Server - cscript.exe "C:\Program Files\Parallels\Parallels Virtual Automation\Agent\bin\pvareport.vbs" <report_folder>

Auch hier dürfen Sie nicht vergessen, die Protokollebene nach Abrufen des Berichts wieder zu verringern.




319940068c5fa20655215d590b7be29b 2897d76d56d2010f4e3a28f864d69223 0889ab60fa6494de107aa7338c3c38b6 5356b422f65bdad1c3e9edca5d74a1ae caea8340e2d186a540518d08602aa065 5b048d9bddf8048a00aba7e0bdadef37 2554725ed606193dd9bbce21365bed4e d16a8794b3bdb3f66571d469e71906a9 ac82ce33439a9c1feec4ff4f2f638899 614fd0b754f34d5efe9627f2057b8642

FEEDBACK
Was this article helpful?
Tell us how we may improve it.
Yes No
 
 
 
 
 
 
Server Virtualization
- Odin Cloud Server
- Odin Containers for Windows 6.0
- Odin Virtuozzo Containers
Automation
- Odin Automation
- Odin Automation for Cloud Infrastructure
- Odin Business Automation Standard
- Odin Virtual Automation
- Odin Plesk Panel Suite
- Web Presence Builder
- Odin Plesk Automation
- Odin Small Business Panel
- Value-added Services for Hosters
- Odin Partner Storefront
Services & Resources
- Cloud Acceleration Services
- Professional Services
- Support Services
- Training & Certification