Search

Language:  
Search for:

Available article translations:

Wie muss die Umsatzbesteuerung für EU-Bürger eingerichtet werden, damit die Steuerbefreiung korrekt erfolgt?

APPLIES TO:
  • Parallels Business Automation - Standard 3.2

Lösung

Angenommen, Sie sind ein Provider aus Deutschland.

Es gelten folgende Besteuerungsregeln:

  • Kunden aus Deutschland mit USt-ID - die Umsatzsteuer muss erhoben werden (die Steuer wird auf die Bestellung/Rechnung aufgeschlagen);
  • Kunden aus Deutschland ohne USt-ID - die Umsatzsteuer muss erhoben werden (die Steuer wird auf die Bestellung/Rechnung aufgeschlagen);
  • Kunden aus einem EU-Land mit USt-ID (nur Geschäftskonten) - die Umsatzsteuer darf nicht erhoben werden (die Steuer wird NICHT auf die Bestellung/Rechnung aufgeschlagen);
  • Kunden aus einem EU-Land ohne USt-ID - die Steuer muss erhoben werden (die Steuer wird auf die Bestellung/Rechnung aufgeschlagen);
  • Kunden aus einem Nicht-EU-Land - die Steuer darf prinzipiell NICHT erhoben werden.

Sie müssen also nur die Besteuerung in HSPc einrichten:

  1. Richten Sie zwei Steuersätze unter "Oben > Billing Director > Taxation Manager > Steuersätze" ein:
    • "MwSt"- Tax rate for customers from Germany. Rate = 16%
    • "VAT" - Tax rate for customers from EU. Rate = 16%
  2. Richten Sie eine Standard-Steuerzone ohne Steuersatz, die auf Nicht-EU-Kunden angewendet wird, unter "Oben > Billing Director > Taxation Manager > Steuerzonen" ein.
  3. Richten Sie getrennte Steuerzonen für jedes EU-Land mit einem Steuersatz von 16 % ein. Die Steuerzone für Deutschland muss "MwSt" lauten. Für alle anderen EU-Länder muss sie "VAT" lauten. Das heißt, jedes Land muss unter "Oben > Billing Director > Taxation Manager > Steuerzonen" eine eigene Steuerzone haben.
  4. Richten Sie den "Steuerberechnungsmodus" unter "Oben > Billing Director > Taxation Manager > Setup" ein, abhängig von den Optionen für den Einschluss der Steuer in den Preis:
    • Hostingangebot-Preise schließen keine Steuern ein
    • USt-ID für EU-Kunden automatisch akzeptieren (verwenden Sie NICHT die Option zur Aktivierung der Steuerbefreiung)
    • Hosting-Angebotspreise schließen alle Steuern der einheimischen Steuerzone ein (legen Sie die einheimische Steuerzone als Steuerzone von Deutschland fest)
  5. Die USt-ID wird automatisch zur Steuerbefreiung verwendet (sobald ein Kunde die ID während der Erstregistrierung im Online-Shop oder später im Control Panel eingibt oder Sie sie für den Kunden über PCC/RCC festlegen), sofern Sie nicht die Besteuerung im sicheren Modus unter "Oben > Billing Director > Taxation Manager > Setup > Zahlung von Bestellungen verhindern, bis folgende Informationen anerkannt worden sind > Umsatzsteuer-ID des Kunden (falls vorhanden)" festlegen. Wenn Sie diese Einstellung aktivieren, müssen Sie die USt-ID manuell anerkennen.

Wenn Sie alle Einstellungen wie oben beschrieben festlegen, gilt Folgendes:

  • Bei Kunden aus Deutschland wird die Steuer immer erhoben;
  • Bei Kunden aus EU-Ländern wird die Steuer abhängig vom Vorhandensein einer USt-ID erhoben;
  • Bei Kunden aus Nicht-EU-Ländern wird prinzipiell keine Steuer erhoben.
Ausführliche Informationen zur Konfiguration der Besteuerung finden Sie in diesem Artikel im HSPcomplete-Provider-Handbuch



30ef7c3c4248b184683e220158661c29 4f06e569887915c59ae1fa4680142e7f 625de95d329ad29e411ba38fcc0ad3cb caea8340e2d186a540518d08602aa065

FEEDBACK
Was this article helpful?
Tell us how we may improve it.
Yes No
 
 
 
 
 
 
Server Virtualization
- Parallels Cloud Server
- Parallels Containers for Windows 6.0
- Parallels Virtuozzo Containers
Automation
- Parallels Automation
- Parallels Automation for Cloud Infrastructure
- Parallels Business Automation Standard
- Parallels Virtual Automation
- Parallels Plesk Panel Suite
- Web Presence Builder
- Parallels Plesk Automation
- Parallels Small Business Panel
- Value-added Services for Hosters
- Parallels Partner Storefront
Services & Resources
- Cloud Acceleration Services
- Professional Services
- Support Services
- Training & Certification